om@unsereseminare.de            08504/957 2107 - manchmal AB, aber mit Rückrufgarantie





























Login | zitat |stats

2 Kernaussagen von Heiligen - und die Krux und Meisteraufgabe im Alltag

aus dem newsletter 06/2015 von Andreas Himmelstoß


Klosterleben – Alltagsleben. Weisheit gegen Realität? Alle Weisheitslehrer, egal ob du über 3.500 Jahre oder einfach auf all die Erscheinungen der letzten 100 Jahre blickst, vereinen sich in manchen zentralen Botschaften. Zum Beispiel auch ein Eckhart Tolle, der inzwischen auf der Top-10-Liste als einflussreichste spirituelle Persönlichkeit auf Erden gilt – noch vor dem Dalai Lama. Ihre Botschaften sind einerseits tief einfach – und scheinen andererseits nahezu unmöglich umsetzbar! Hier 2 einfache aber weitreichende Beispiele solcher Kernaussagen:

  • ·         Gib jeden Widerstand auf - Nichts sollte anders sein als es gerade ist (wenn du auf deinen Alltag blickst, merkst du vielleicht schon, wie dein Verstand oder Körpergefühl bei etwas Nachsinnen zu rebellieren beginnt)

  • ·         Gib nichts im Außen die Macht über dein Glück – hafte an keinen Umstand an, denn alles kommt, wandelt sich stetig - und wird vergehen.

Aussage 2 würde also unter Anderem bedeuten, dass es egal ist, ob du einen Partner hast oder was er tut oder nicht, dass es ohne wirkliche Bedeutung ist, wo du wohnst, was du tust, oder welche Rolle du erfüllst. Ob du erfolgreich bist, oder deine Träume den Bach runtergehen. (daher lächelt Eckhart Tolle über oben genannte Liste hinaus in die Ewigkeit, es bedeutet nichts, es ist wie es ist …).

ALLES, was wir Lebenssituation nennen, wäre also ohne wirklichen Belang und wir könnten es gelassen betrachten, was geschieht. Soviel zur Erleuchtung – oder zum Erleuchtungsanspruch, der dir als Mensch übrigens auch ganz schön Probleme bereiten kann und das Gegenteil von Selbstliebe sein kann.

Wie gelingt nun gelebte Weisheit und Freude immer mehr im wirklichen Leben und nicht nur in Klöstern mit 15 Stunden Praxis am Tag? Im gewöhnlichen Alltag?  Ein deutsches Wort für obige Seins-Zustände ist: Durchlässigkeit. Unsere Erfahrung ist, dass Methoden wie Quantenheilung, Hooponopono, einfache Meditationen und Veränderungen der Sichtweise helfen können, immer „durchlässiger“ zu werden und immer tiefer nach einfachen, leidbefreienden Botschaften wie oben leben zu können. Und es ist ein Weg. Das geht nie von heute auf morgen. Und so kannst du in der für dich gemäßen Zeit mehr Freiheit, Freude und Frieden in dir wachsen lassen.

Was sich dabei spreizt: Es gibt eben diesen Teil in uns, der obige 2 Weisheits-Aussagen, wenn er sich ihnen wirklich aussetzt, gar nicht erträgt. Vielleicht merkst du ihn. Es ist unser konditioniertes Ich, das alles blitzschnell in richtig oder falsch, förderlich oder hinderlich (für das, was das Ich will) einordnet. Mal ehrlich bitte:

Wir meinen doch oft genau zu wissen, wie es laufen sollte. Was sein sollte und was nicht. Was gelingen sollte. Wie jemand sein oder sich verhalten sollte. Du erkennst es immer an einem Störgefühl im Körper. Es sagt in Störmomenten immer: DAS, was auch immer (das Wetter, das Verhalten egal von wem, diese Nachricht, jener Umstand etc.) sollte ANDERS sein – und ich weiß insgeheim, ohne bewusst darüber nachdenken zu müssen, WIE es sein sollte! Soviel zum Thema, wie Leid in Millisekunden entsteht. So oft du möchtest.

Und hier ist zugleich der Ausstiegspunkt aus dem Leid. Ob quanten, Vergebung, Segnen oder was für dich funktioniert – bzw. du für dich erkennen und lernen möchtest. Wie können wir also immer mehr loslassen und dem Leben vertrauen? Hier ein kleines inneres Ritual. Wenn du es tief machst und wirklich loslässt und dann in der Stille verweilst, berührst du das, was viele das „Quantenfeld“ nennen. Andere würden es „die Stille“ oder „die Weite“ nennen. Oder Gott. Oder du öffnest dich für den „heiligen Geist“. WIE du etwas nennst, ist nicht wichtig. Es zählt einzig, dass du es WEISST und IN DIR erfährst. Gerne sind wir dir für diese innere Erfahrung auf unseren Kursen hilfreich. Wenn du möchtest, dann setze dich 5 Minuten in Stille hin.

Öffne deine Hände zu einer Schale. Schau auf deine Lebenskulissen – und was dich bedrückt. Stell dir vor, wie du all deine Sorgen, Schmerz und Kummer in deine Hände fließen lässt. Stell dir vor, das Göttliche, oder wie DU die Intelligenz des Universums fühlst, erscheint in Form von einem gleißenden Licht, der Sonne, einem Engel, Christus oder was für dich das Göttliche bedeutet. Reiche deine Hände zu dem göttlichen Feld und sag innerlich: „Ich übergebe es dir zur Heilung“. Oder „Bitte hilf mir loszulassen, ich schaff es sonst nicht.“ Oder „bitte hilf mir, zu vergeben/mir selbst zu vergeben“.

Du kannst dir vorstellen, wie die göttliche Quelle alles aufnimmt und in Licht transformiert. Zum höchsten Wohle für dich und alle Beteiligten. Gut ist dabei, innerlich sanft zu schauen, vielleicht sogar sanft zu lächeln und dabei immer weiter zu werden. Oder wie wir oft sagen: „Tu so, als würdest du diesen Vorgang unendlich genießen….“. Und gehe ins Vertrauen. Tu nichts mehr. Verweile. Genieße die Weite und Stille.

Es gibt eine Kraft, die alles durchdringt. Das Göttliche, das LEBEN selbst, will nicht dass wir leiden. Die Krux und ein wirklich wesentlicher Schlüssel ist dabei jedoch, dass du solche im Alltag eingebauten Übungen, Quantensitzungen oder Hooponopono-Sitzungen nicht in dir machst, UM ZU erreichen, was das ICH insgeheim will. Und das ist die Meisteraufgabe, die es stetig zu üben gilt. Die Intelligenz des Lebens selbst lässt sich nicht überlisten, weil sie allgegenwärtig und alles durchdringend ist – und Gut. Liebevoller und gütiger als alles, was du als Mensch dir vorstellen und benennen könntest. Auch wenn die erscheinenden KULISSEN im Leben diese Wahrheit oft verschleiern – die Fernöstlichen Weisen nannten diesen Schleier „Maya“, die Täuschung.

Und wenn im Alltag wieder Zweifel, innere Unruhe etc. kommen, dann nimm dir eine kurze Auszeit und wiederhole dein kleines Ritual. Geh ein paar Minuten raus spazieren, in einen Nebenraum, oder aufs WC. Hauptsache du erkennst, atmest – und setzt Impulse des Friedens ins Universum, und so in dir.

Wenn du tiefer in solche Themen eintauchen möchtest um in deinem Leben mehr Frieden erwirken und eine höhere Intelligenz in dein Leben wirken lassen möchtest, dann laden wir dich ein, am 3. -5. Juli mit uns zu sein. Das Matrix-Seminar Quantenheilung findet wieder im idyllischen Seminarhaus an der Lichtung statt.

Dein nächster Schritt zu deiner befreiteren, höheren Version, zu deinem persönlichen „next level“: Sei dabei. Nimm Kontakt auf, schreib uns einfach. Wir freuen uns von Herzen auf dich und deine Freunde.

Wenn du das Seminar bereits gemacht hast, die Quantenheilung auffrischen möchtest und auch neue Impulse bekommen möchtest, dann kannst du für den halben Preis mit  dabei sein.



 

Diese Seite einem FreundIn schicken.

 

 

Unser Buch
für Paare, Eltern und Schwiegereltern.
Empfohlen von der Bestsellerautorin
Eva-Maria Zurhorst.

Hier können Sie dieses
Buch für sich, oder zum Verschenken bestellen.


 

 

Der Klassiker.
Unser erstes Buch. Nur
noch bei uns erhältlich:

Hier können Sie probelesen und dieses Buch für sich, oder zum Verschenken bestellen.
Letzte Änderung: 11. October 2017
Powered by CMSimple © Copyright 2017 www.unsereseminare.de - Spaced by BayernMarketing.de